Skip to content

Ministerpräsident würdigt „Bienes Zukunft“

Aktive vor den neuen Räumen im Kalten Tal in Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. Unbezahlbar und freiwillig: Es ist nicht zu ersetzen – das Ehrenamt. Und ohne dieses, wäre unsere Gesellschaft wie eine Biene ohne Haus! Diese Philosophie ist die Grundsubstanz für das Programm „Eine Chance für Bienes Zukunft“.

Daher hat unser Ministerpräsident Stephan Weil eine besondere Würdigung der Menschen vorgenommen, die sich seit vier Jahren in dem Programm der FWA-WF für den Erhalt der Wildbienen einsetzen. Diese Würdigung fand im Rahmen des Wettbewerb „unbezahlbar und freiwillig“ 2020 statt – das ist der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement des Landes Niedersachsen, der Sparkassen und Niedersachsen und der VHG Versicherungen.

 

Zu den mit diesem Preis geehrten Menschen gehören Ehrenamtliche mit unterschiedlichen Ausbildungen, in jedem Alter und vielen Nationalitäten ebenso, wie der Vorstand der Freiwilligenagentur Falk Hensel und Otmar Dyck und das Leitungsteam der Carl-Gotthard-Langhans Schule Wolfenbüttel.

Diese Menschen unterstützen das Programm seit Jahren, denn es gab nicht zu jeder Zeit eine finanzielle Absicherung. Seit Juli 2020 bekommt die Agentur finanzielle Mittel von Aktion Mensch, die allerdings im Herbst 2021 auslaufen. Auch die Wilhelm Schmidt Stiftung sowie die Wolfenbütteler Heimatstiftung hat den Bedarf an Werkzeugen für den Bau der Bienenhotels im Jahr 2020 mit abgedeckt. Das Projekt ist über jede Spende dankbar!

Die Urkunde des Wettbewerbs „unbezahlbar und freiwillig“

Es geht wieder los! 

In diesem Jahr sind die Baumeister Martin Koschyk, Adrian Koschyk und Harald Klein an 2 Standorten aktiv.
Sie bauen in der 
Carl-Gotthard-Langhans-Schule
an 2 Vormittagen in der Woche (Di. & Do. von 9:00 – 12:00 Uhr)
-sowie die Corona-Auflagen dies ermöglichen

und nun auch 
Neu! – In weiteren Räumen „Im Kalten Tale 1“ an 2 Nachmittagen in der Woche (Mo. & Mi. ab 15:00 Uhr)

In diesen Räumen wird gebaut und es ist auch möglich eine Ausstellung über das gesamte Sortiment der Baumeister zu sehen. Bienenhotels, Brutkästen für Singvögel und Schlafhäuser für Fledermäuse gehören dazu. 

„Wir freuen uns über jede*n Helfer*in der mitmachen möchte, ob groß oder klein, denn wir haben große und kleine Aufgaben. Es ist angedacht dieses Programm zu ergänzen. Recycling und Upcyceling sind unsere Themen für die Zukunft. Wir möchten gebrauchte Dinge verwenden, diese umgestalten und dann für Interessenten*innen zur Verfügung stellen.  – Aus Alt mach Neu aber Anders (ANA)!“ sagt Martin Koschyk, der ein überzeugter Wiederverwender ist.

Zunächst sind Termine nach Absprache möglich, solange noch Corona Auflagen notwendig sind.

Logo: Eine Chance für Bienes Zukunft

Sie möchten mitmachen?

Rufen Sie an: 
0 53 31 / 90 26 26 
oder schreiben Sie eine Mail an die Freiwilligenagentur Wolfenbüttel: Stichwort „Bienes-Zukunft“: 
m.koschyk [at] bienes-zukunft.de

Mehr Infos zu z.B. Öffnungszeiten erhalten Sie aktuell immer unter: www.bienes-zukunft.de

Spenden

Wenn Sie uns Spenden zukommen lassen möchten, nutzen Sie bitte diese Kontodaten:

Inhaber: Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e. V.
IBAN: DE90 2505 0000 0152 0278 35
BIC: NOLADE2HXXX

Vielen Dank.

Wir können Ihnen auf Wunsch auch eine Spendenquittung ausstellen.

Kontakt:
Sylja Baranowski
Reichsstraße 6
38300 Wolfenbüttel
05331/902626